Wir

…, Christian und Anja, sind wissenschaftliche Mitarbeiter und Promovenden an der Professur Wirtschaftsinformatik (Anwendungssysteme und Systementwicklung) der Technische Universität Chemnitz.

Anja Lorenz

about.me/anjalorenz
@anjalorenzBlog

Ich möchte mit den Untersuchungen keinesfalls die Entwicklungen im Social Web verteufeln. Durch viele gute Beispiele, wie das L3T-Projekt und den OpenCourse sehe ich vor allem die Möglichkeiten, die uns damit gegeben werden, als etwas sehr Positives. Man kann und darf sich aber gerade als intensiver Nutzer auch den Schattenseiten nicht verschließen. Neben dem dringenden Bedarf, die von uns gefundenen Beispiele geeignet dokumentieren und kategorisieren zu können, liegt mir mit dem Blog vor allem daran, die Probleme aufzuzeigen, die es zu Lösen gilt. Mit unserem ersten Beitrag dazu auf der Mensch und Computer 2011 wollten wir die in der Soziologie bereits intensiv behandelten Themen in die Community rund um die Informationssystemgestaltung, nicht zuletzt, weil wir uns hier einen Ansatz zur Lösung der Probleme erhoffen. Statt „Ja, aber…“-Kommentare, die die Probleme nur kleinreden, wünsche ich mir konstruktive Vorschläge und Beispiele, wie diesen Entwicklungen entgegenzutreten ist.

Christian Schieder

Mitarbeiterwebseite  |  @christianschieder

Wir stecken mitten drin in der Digitalen Revolution. Als Geschichtsinteressierten haben mich einige Entwicklungen der letzten Zeit im Zusammenhang mit dem Social Web sehr nachdenklich gestimmt (Facebook-Mobs wie z.B. hier, hier oder hier, gefakte Profile zur Meinungsmanipulation etc.). Allen technischen Innovationen wohnt das Potenzial inne zum Wohl oder zum Wehe der Menschheit Verwendung zu finden. Ich glaube nicht an das Gute im Menschen. Ich befürchte vielmehr, dass sich alles Böse seinen Weg bahnen wird, entsprechende Mittel vorausgesetzt – ich rufe die Geschichte als meinen Zeugen auf. Um es mit den Worten von Stanisław Lem auszudrücken: „Wir stehen am Anfang einer Epoche, vor der mir graut“.

Vor diesem Hintergrund sehe ich meinen Beitrag in diesem Blog. Wenn Anja (a.k.a. Frau Lorenz) als optimistischer Digital Native (bitte das „t“ nicht überlesen…) nach der Probleme Lösung trachtet, werde ich mich als Digital Visitor, in heroisch-pessimistisch Gesinnung bemühen, dass ihr die Arbeit nicht ausgeht. Meine Rolle in diesem Blog besteht deshalb darin die notwendige Prise Skepsis beizusteuern und Entwicklungen kritisch zu hinterfragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: