„Es ist eine schleichende, unheimliche Veränderung: Bei Facebook, Google oder Amazon entscheidet Software, was der Nutzer zu sehen bekommt und was nicht. Nur wenigen ist bewusst, wie stark Algorithmen inzwischen unser Bild von der Wirklichkeit bestimmen – was nicht passt, schluckt der Filter. “ [1]

Der Zugang zu Informationen steht zwar prinzipiell frei, die angebotenen und wahrgenommenen Informationen werden aber stark durch das Social Web und darin beheimatete Dienste beeinflusst.

→ Einordnung: Störung der Partizipation durch die Umwelt bei der Informationsaufnahme

  1. Lischka, Konrad (11.03.2011): Vorgefiltertes Web: Die ganze Welt ist meiner Meinung. In: Netzwelt, Spiegel Online. Online: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,750111,00.html [Stand: 15.06.2011]
Advertisements